Das F2 Reglement

Reglement Saison 11
Wird aktuell bearbeitet

§1 Teilnahmebedingungen

Teilnehmen darf jeder, der mind. 18 Jahre alt ist, WhatsApp nutzt und das Testrennen mit dem TRL-Testteam bestanden hat. Der Termin für das Testrennen wird individuell gestaltet und beinhaltet ein Kurz-Quali und ein 25%-Rennen unter Ligabedingungen. Im Testrennen besteht eine Headset-Pflicht. Innerhalb dieser Session werden euch die Abläufe für einen reibungslosen Ligabetrieb erklärt.


§2 Anzahl der Rennen

Die Anzahl der Rennen richtet sich nach dem Kalender. Das heißt, es werden pro Game (z.B. F1 2023) zwei Saisons gefahren. Der Zeitpunkt der Ligatauglichkeit und eventuell Feiertage, sowie das Releas des Folgegames haben ebenfalls Einfluss auf den Rennkalender. Dieser wird nachvollziehbar für jeden Fahrer (ein Video wird auf YT hochgeladen) ausgelost. Die erste Saison eines Games wird mit allen Strecken ausgelost, die Zweite dann aus den verbliebenen Strecken. 

Formel 2 Ablauf:
1. Rennen = Sprintrennen
2. Rennen = Hauptrennen

§3 Ligaleitung

TRL Head-Admin: 
deadman1987 
und TRL-Reflex1970

F2 Liga 1 Leiter: TRL-Hamilton1979

Stellvertreter: chillyson



§3a Rennkommission


Des Weiteren gibt es drei unabhängige Rennkommissare, welche Vorfälle und Beschwerden bearbeiten. Es können nur Vorfälle bearbeitet werden, die in Videoform vorliegen. Entsprechende Videos müssen den Ligaleitern mit einem kleinen Text zum Vorfall, bis zum folgendem Werktag um 18 Uhr vorliegen. Achtet bitte darauf, dass alles im abgefilmten Video gut zu sehen ist. Ihr könnt auch den Vorfall als kurzen Clip aus eurer Wiederholung ausschneiden und auf Youtube hochladen.


§3b Bekanntgabe der Rennkommission

Die Urteile der Rennkommission sind nicht anfechtbar. Sobald die Ergebnisse der Untersuchung mit den daraus resultierenden Strafen bekanntgegeben werden, wird im Gruppenchat besonders auf den Umgang geachtet. Wir wollen keine "Das ist Blödsinn" Kommentare lesen. Wer sich nicht im Griff hat, der bekommt eine weitere Strafe und wird mit einer Auszeit aus dem Gruppenchat belegt. Manchmal ist es besser, erst eine Nacht drüber zu schlafen. 


§4 Lobby

Lobbyeinladung: 19:45 Uhr
Beginn der Session: 20.00 Uhr

Es sollte die Konsole per LAN angeschlossen sein und nicht per WLAN.

Einladungen zu der Lobby werden von dem Ligaleiter oder dessen Stellvertreter ab 19.45 Uhr verschickt. Bis spätestens 20.00 Uhr muss jeder Fahrer in der Lobby anwesend sein. 20:00 Uhr wird die Lobby gestartet. (Änderungen im Zeitplan werden im Vorfeld bekanntgegeben, falls es welche geben sollte.)

Wer nicht bis zum Start der Lobby beigetreten ist, darf am Rennen nicht teilnehmen. Ein Nachjoinen ist nicht erlaubt. Bei einem Disconnect während der Session ist es erlaubt einmal der Lobby wieder beizutreten. Fliegt man erneut raus, darf ein weiterer Versuch nicht mehr unternommen werden. (Einblendungen im Spiel über den Status des Fahrers wegen Eintritt oder Verlassen der Session/Lobby, können andere Fahrer stören. Deswegen wird es auf das Nötigste durch diese Regel limitiert.) 


§5 Sitzungsstart (WEITER drücken)

Wurde der Lobby über eine Einladung beigetreten, wird das Fahrzeug ausgewählt und gewartet bis der Ligaleiter oder dessen Stellvertreter die Session startet. Auch nach 20:00 Uhr darf niemand WEITER drücken. Eine Verzögerung hat seinen Grund und ist in der Regel auf fünf Minuten begrenzt. Des Weiteren ist der Gruppenchat zu beachten. WEITER drücken bevor es der Ligaleiter oder dessen Stellvertreter macht, hat eine Qualifikations-Sperre im nächsten Rennen an dem der Fahrer teilnimmt zur Folge.

Zwischen Qualifikation und dem Rennen gibt es eine ca. 10 Minuten Pause.

Auch in der Startaufstellung vor dem Rennen darf niemand vor dem Ligaleiter oder dessen Stellvertreter WEITER drücken. Der Zeitpunkt des Rennstart wird in der WhatsApp Gruppe angekündigt. Löst jemand einen Frühstart aus, so wird die Lobby neu gestartet und der Auslöser des Frühstarts wird an das Ende des Feldes gesetzt. Er bekommt zusätzlich eine "+4 Plätze nach hinten"- Strafe auf sein Rennergebnis. Löst derjenige in der zweiten Lobby erneut einen Frühstart aus, so wird dieser Teilnehmer disqualifiziert und muss die Lobby direkt verlassen. Passiert dies nicht, behalten sich die TRL-Admins vor eine hohe Strafe nach eigenem Ermessen zu verteilen.

Bei der neuen Lobby müssen die Setups von der Ausgangslobby gewählt werden. (Das lässt sich zwar nicht nachvollziehen, aber da wird auf eure Fairness gehofft. Wir wollen die Parc-fermé-Regel einhalten.) Das Wetter wird auf das zufällige Ergebnis der Ausgangslobby in der neuen Lobby eingestellt. 


§6 Ablauf bei Lobbyproblemen

Sollten aufgrund von Serverproblemen drei oder mehr Fahrer aus der Lobby fliegen, dann ergeben sich folgende Vorgehensweisen:

- Probleme in Q1: Neustart der kompletten Session

- Probleme in Q2: Neustart mit Kurz-Quali

- Probleme in Q3: Neustart mit Blitz-Quali

- Probleme im Rennen: Sollten aufgrund von Serverproblemen mindestens fünf Fahrer aus dem Rennen fliegen, so wird das Rennen abgebrochen.

- Der Gruppenchat ist zu verfolgen und Anweisungen des Ligaleiters ist Folge zu leisten!

Der Ligaleiter oder der stellvertretende Ligaleiter kann bestimmen, ob das Rennen erneut gestartet werden muss. Zum Bsp. wegen eines Massencrash mit dem halben Starterfeld oder weil ein anderen Teilnehmer die Session zu früh begonnen hat. Dafür wird dann die Funktion des Grid-Editor genutzt. (Wochenendstruktur > Qualifyingformat: Aus, anschließend die Startaufstellung selber nach Qualyergebnis der Ausgangslobby festlegen.)


§7 Aufgeben

Wer sein Rennen aufgeben will, muss dies in der Box tun. Wer auf der Strecke aufgibt und als KI weiter fährt, wird mit einer Qualysperre für das nächste Rennen belegt.

Wer sein Auto absichtlich zerstört, bekommt eine Rennsperre für das nächste Rennen. Hat dies ein Safety-Car und Auswirkungen auf den Verlauf des Rennen zur Folge, kann die Rennkommission auch zwei Rennsperren verhängen. Im Wiederholungsfall ist ein Ausschluss der gesamten TRL Liga möglich.


§8 Qualy

Insofern es keine Qualysperre für einen Fahrer an diesem Renntag gibt, muss eine gezeitete Runde gefahren werden. In der In-Lap und Out-Lap muss auf den Verkehr geachtet werden, um den Fahrern auf einer schnellen Runde Platz zu machen. Bitte diesbezüglich vorausschauend fahren, die Streckenkarte im Auge behalten und dort Platz machen, wo man den anderen nicht behindert. Dieses gilt auch in dem Fall, dass die eigene Runde ungültig ist. Der gewählte Reifen muss zu den Wetterverhältnissen passen. Es ist nicht gestattet z.B. im Q1 mit Intermedians / Fullwet bei trockenen Verhältnissen die Strecke zu befahren und wird mit einer Strafe belegt. 

Es darf in keiner der drei Qualysessions die Session verlassen werden. Das Ende der Session ist abzuwarten. Das vorzeitige Verlassen einer Session wird mit einer Qualysperre für das nächste teilnehmende Rennen bestraft. Wird mehr als nur eine Session vorzeitig verlassen, hat dies die Disqualifikation zur Folge. Ist der Fahrer nicht zu erreichen (obwohl der GruppenChat zu verfolgen ist ), wird sein Rennergebnis gestrichen und er bekommt für das nächste Rennen, an dem er teilnimmt, eine Sperre. (Einblendungen im Spiel über das Verlassen eines Fahrers der Session können andere Fahrer auf einer schnellen Runde stören.)


§9 Rennen

Da ein volles Fahrerfeld aus 20 Fahrzeugen besteht, müssen sich alle nach erfolgtem Rennstart sehr diszipliniert verhalten. Insbesondere unmittelbar nach dem Rennstart gilt: "Das Rennen wird nicht in den ersten Kurven entschieden." Aber auch im gesamten Rennverlauf bitten wir auf Kamikaze-Manöver zu verzichten. Andernfalls drohen Strafen und im Wiederholungsfall je nach Intensität, droht ein Ausschluss aus der gesamten TRL Liga.


§10 Verhalten im Rennen

Sollte man neben der Strecke sein, egal aus welchen Gründen, ist zwingend darauf zu achten, dass beim Wiederbefahren keine anderen Autos behindert werden. Achtet auf die Streckenkarte!

Das Zurücksetzen des Autos nach verlassen der Strecke durch die Option im Spiel ist nicht gestattet. Es muss nach verlassen wieder selbstständig auf die Strecke gefahren werden. Kann einem Fahrer dieser Regelverstoß nachgewiesen werden, wird das mit einer Disqualifikation vom Rennen bestraft. Hat der Fahrer das Rennen nicht in den Punkten beendet, gibt es eine Qualysperre für das nächste Rennen.

Bei Reifenpanne, Motorschaden oder Spritmangel muss die Ideallinie verlassen werden, um eine sichere Rückkehr in die Box zu gewährleisten. Auch hier die Streckenkarte im Auge behalten und vorausschauend fahren. Behindert jemand mit Schaden das Rennen, kann es eine Strafe geben.

Wer sein Auto absichtlich zerstört, bekommt eine Rennsperre für das nächste Rennen. Hat dies ein Safetycar und Auswirkungen auf das Renngeschehen zur Folge, kann die Rennkommission auch zwei Rennsperren verhängen. Im Wiederholungsfall ist ein Ausschluss der gesamten TRL Liga möglich.


§10a Verhalten bei einer Safety-Car Phase

Keiner der Teilnehmer darf während der gesamten Safety-Car Phase sein Rennen pausieren bzw. als Ghost unterwegs sein. Dadurch kann es im Feld zu Unfällen, Schäden und Strafen kommen. Der Führende ist dazu verpflichtet, unnötige Bremsmanöver zu verhindern. Das gilt auch für die folgenden Fahrzeuge. Ist der Beschleunigungsvorgang beim Restart eingeleitet, darf dieser nicht mehr abgebrochen werden. Dazu ist der nötige Abstand zum Safety-Car am Ende der Phase einzuhalten. Wird eine Kollision durch unfaire Aktionen in der Safety-Car Phase oder beim Restart ausgelöst, so wird dieses von der Rennkommission untersucht und mit Strafen belegt. Auch, wenn es in den hinteren Plätzen zu einem Unfall kommt, kann der Führende eine Strafe erhalten, wenn die Ursache auf sein Verhalten zurückzuführen ist.


§10b Strafpunkte bei Strafen von der Rennkommission

Jeder mit einer Strafe belegter Fahrer erhält zusätzlich Strafpunkte. Für eine Verwarnung gibt es einen Punkt. Für normale Vergehen gibt es zwei Punkte. Bei groben Vergehen z.B. der Geschädigte fällt aus (dazu gehört nicht das Aufgeben) gibt es drei Punkte. Die Punkte werden zusätzlich zu den herkömmlichen Strafen erteilt und bei zwölf Punkten innerhalb einer Saison, gibt es eine Rennsperre. 

Kontaktaufnahme von Seitens der Fahrer bei der Rennkommission im Gruppen-Chat oder gar privat, ist strengstens untersagt und wird mit empfindlichen Strafen geahndet!


§11 Punktevergabe

Am Rennende werden die eingefahrenen Punkte in die Wertung Fahrer-WM und Team-WM aufgenommen.
Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus:


§11a  Sprintrennen

01.Platz = 10 Punkte

02.Platz =  08 Punkte

03.Platz =  06 Punkte

04.Platz =  05 Punkte

05.Platz =  04 Punkte

06.Platz =  03 Punkte

07.Platz =  02 Punkte

08.Platz =  01 Punkt

Hat ein Fahrer das Rennen ohne vom Spiel verhängte Strafen beendet, so erhält er einen Extrapunkt. 

Für die schnellste Runde im Rennen gibt es einen Extrapunkt. (Sollte diese Runde mit einer Verwarnung belegt sein, erhält der nächste Fahrer mit der schnellsten erfahrenen Zeit ohne Verwarnung diesen Punkt.)

Um in der Gesamtwertung die Punkte zu erhalten, muss das Rennen beendet werden. Eine 75% Regel gibt es nicht. Das heißt, kommen z.B. nur acht Fahrzeuge am Ende an und es wurde laut Wertung P9 eingefahren mit einem DNF, werden trotzdem für diese Position keine Punkte vergeben. Das Ausscheiden kann auch in der letzte Kurve vom Rennen passieren, es gibt keine Punkt.


§11b  Hauptrennen

01.Platz = 25 Punkte

02.Platz = 18 Punkte

03.Platz = 15 Punkte

04.Platz = 12 Punkte

05.Platz = 10 Punkte

06.Platz = 08 Punkte

07.Platz = 06 Punkte

08.Platz = 04 Punkte

09.Platz = 02 Punkte

10.Platz = 01 Punkt

Hat ein Fahrer das Rennen ohne vom Spiel verhängte Strafen beendet, so erhält er einen Extrapunkt. 

Für die schnellste Runde im Rennen gibt es einen Extrapunkt. (Sollte diese Runde mit einer Verwarnung belegt sein, erhält der nächste Fahrer mit der schnellsten erfahrenen Zeit ohne Verwarnung diesen Punkt.)

Um in der Gesamtwertung die Punkte zu erhalten, muss das Rennen beendet werden. Eine 75% Regel gibt es nicht. Das heißt, kommen z.B. nur acht Fahrzeuge am Ende an und es wurde laut Wertung P9 eingefahren mit einem DNF, werden trotzdem für diese Position keine Punkte vergeben. Das Ausscheiden kann auch in der letzte Kurve vom Rennen passieren, es gibt keine Punkte.


§12 Einstellungen der Lobby

Lobby-Optionen:
Autokategorie: F2 2022
Autoeinstellungen: Nur Voreinstellung 
Mindest-Lizenz-Level: Aus

Fahrhilfenbeschränkungen:

Lenkassistent: Aus
Bremsassistent: Aus
Anti-Blockier-System: An
Traktionskontrolle: Komplett
Dynamische Ideallinie: Komplett
Getriebe: Automatik
Boxenstopp-Assistent: Aus
Boxenstopp-Freigabe-Assistent: Aus
ERS-Modus: An
DRS-Hilfe :An
Cockpit-Kamera erzwingen: Aus

Schwierigkeit:
K.I.-Schwierigkeitsgrad: 50

Wochenendstruktur:
Wochenendstruktur: Standard
Trainingsformat: Aus
Qualifyingformat: Komplett
Sessionlänge: Sprintrennen und ein 50% Hauptrennen.

Wetter und Tageszeit:
Wetter (schnell): Dynamisch
Session-Startzeit: Realistisch
Genauigkeit bei Vorhersagen: Relativ genau

Regeln & Flaggen:
Regeln und Flaggen: An
Strenge für das Schneiden von Kurven: Streng
Parc-fermé-Regeln: An
Boxenstopp-Stil: Immersiv
Safety-Car: Reduziert
Saftey-Car- Stil: Immersiv
Einführungsrunde: An
Einführungsrunde-Erfahrung: Übertragung (...wegen aktuellem DSQ Bug)
Rote Flaggen: Aus
Wirkt sich auf Lizenz aus: Aus

Simulationseinstellungen:
Gleiche Autoleistung: An
Rettungsmodus: Keine
Oberflächenart: Vereinfacht
Wenig Treibstoff: Schwer
Rennstarts: Manuell
Reifentemperatur: Oberfläche und Innen
Reifensim. Boxengasse: An
Unsichere Freigabe: An
Wetter: Zufällig
Startzeit: Offiziell
Auswirkungen von Autoschäden: Standard
Häufigkeit Autoschäden: Standard
Kollisionen: An
Aus wegen Griefing: Aktiviert


§14 Nach dem Rennen

Kritische Rennsituationen (Beschwerden beim Rennleiter) werden von den Rennkommissaren nur bearbeitet, wenn ein Videobeweis mit beschreibenden Text vorliegt. Das Video muss dem Ligaleiter bis spätestens 18 Uhr am Folgetag per Messenger zur Verfügung gestellt werden. Jeder ist verpflichtet sein Rennen aufzunehmen und fünf Tage zu speichern. Die Rennkommissare behalten sich vor, aus bewertungstechnischer Sicht Videomaterial einzufordern.

Videos dienen nicht nur zum Melden von Vorfällen, sondern auch zur Verteidigung im Zweifelsfall. Wer kein Video hat und angeklagt wird, kann sich nicht verteidigen!

Strafen die das Spiel verhängt sind hinzunehmen und nicht anfechtbar.
 Ja, das Spiel macht Fehler. Eine klare Linie zu finden und allen gerecht zu werden ist unmöglich, deshalb sind die Strafen hinzunehmen.


§15 Abmelderegelungen

Die F2 Liga 1 Rennen finden am Dienstag Abend statt. Jeder Stammfahrer ist verpflichtet sich bis zum Sonntag vor dem Rennen bis spätestens 23:59 Uhr abzumelden, wenn er an der Session nicht teilnehmen kann. Dazu bitte beim Ligaleiter oder stellvertretenden Ligaleiter melden, der dieses dann in der Abmeldeliste einträgt. Da wir im Formel 1 Starterfeld nur 20 begrenzte Plätze haben, ist es extrem wichtig, dass Ihr zuverlässig seid. Nach der angepassten Regel, hat der Ersatzfahrer Montag und eventuell noch den Dienstag Zeit sich vorzubereiten. Wenn die Abmeldung eines Stammfahrers erst am Dienstag Nachmittag passiert, ist eine vernünftige Vorbereitung für den Ersatzfahrer unmöglich. 

Sollte sich ein Teilnehmer für ein Rennen abmelden und dann am Dienstag Nachmittag feststellen, dass er doch mitfahren kann, dann kann sich dieser Fahrer wieder anmelden, sofern sein Stammcockpit noch frei ist, oder der Ersatzfahrer auf ein anderen freien Wagen ausweichen kann. Hat ein Ersatzfahrer seinen Platz bereits belegt und es ist kein anderer Platz frei, dann kann der Stammfahrer nicht mitfahren. Es ist uns wichtig, dass sich in der F2 Liga 1 nur Fahrer anmelden, die auch an den Rennen permanent teilnehmen und sich nicht nur in die Liste eintragen, da sie somit die Plätze belegen. Unser Ziel ist es, dass wenn Ihr euch schon die Zeit nehmt um am Dienstag Abend ein TRL Rennen zu fahren, auch ein möglichst volles Fahrerfeld mit vernünftigen Mitgliedern bekommt. Wer nicht mitfährt, der muss dann leider wieder gehen.


§15a Folgen

- Sollte sich ein Stammfahrer im Laufe der Saison 2x hintereinander abmelden, verliert er sein Stammcockpit und wird als Ersatzfahrer gelistet.

- Sollte sich ein Stammfahrer im Laufe der Saison 3x abgemeldet haben, verliert er sein Stammcockpit und wird als Ersatzfahrer gelistet.

- Sollte ein Stammfahrer trotz Anmeldung nicht in der Session erscheinen, wird dieses mit einer Qualysperre bei seiner nächsten Rennteilnahme bestraft.

- Sollte ein Stammfahrer trotz Anmeldung 2x nicht in der Session erscheinen, verliert er sein Stammcockpit und wird als Ersatzfahrer gelistet.


§15b Nachrücker / Ersatzfahrer

Solang es freie Cockpits im Fahrerfeld gibt, werden keine Nachrücker akzeptiert. Ersatzfahrer sollten sich sofort bei einer Abmeldung eines Stammfahrers in der Abmeldegruppe für das Rennen anmelden. Nachrücker können nur die Fahrer sein, die interessiert sind, bei Abmeldungen zur Verfügung stehen und sofort ein Cockpit als Stammfahrer übernehmen können, sobald eines frei wird. Gelegenheitsfahrer werden als Nachrücker nicht akzeptiert.


§16 Sichtbarkeit auf den Plattformen

Jeder Fahrer ist verpflichtet an dem jeweiligen Renntag seine Gaming-ID auf "online" (sichtbar) zu stellen. Fahrer die auf "offline" (unsichtbar) gestellt sind, werden nicht in die Session eingeladen. Gewertet werden diese Fahrer als "Unabgemeldetes Nichterscheinen". Die daraus resultierenden Folgen sind unter §15a nachzulesen.


§17 Regeln zur Kommunikation untereinander

Innerhalb unserer WhatsApp-Gruppen ist gegenseitiger Respekt und Anstand Pflicht. Es werden keinerlei Beschimpfungen, Beleidigungen und Drohungen geduldet.

Sollte sich ein Fahrer daneben benehmen, so erfolgt nach der ersten Verwarnung der unmittelbare Liga-Ausschluss. Vorfälle im Rennen sind kein Grund jemanden im Gruppen-Chat zu beschuldigen. Da ist es sinnvoller sich im privaten Chat auszutauschen. Dort gelten dann aber auch die Verhaltensregeln der TRL und ein unangemessenes Verhalten wird auch dann geahndet. Wichtig ist, dass Ihr im Gruppenchat keine schlechte Stimmung verbreitet. Wer seine Emotionen nicht im Griff hat und im Gruppenchat negativ "durchdreht", kann mit einer Rennsperre belegt werden, sowie mit einer Auszeit aus dem Gruppenchat. Diese Maßnahmen kann ein TRL-Head-Admin aussprechen, sowie die Ligaleitung der F1 Liga 2. Auf permanente schlechte Stimmung nach den Rennabenden oder auf nicht endende Unzufriedenheit nach Verkündung der Rennkommissions-Ergebnissen hat niemand Lust.
Bei extremen Entgleisungen die einen reibungslosen GruppenChat unmöglich machen, ist ein Ligaasschluss durch die Admins möglich. Dies entscheiden aber ausschließlich nur die Admins.


Jugendschutzgefährdende und gesetzeswidrige Inhalte (z. B. pornografische Inhalte, rechtes Gedankengut etc.) zu posten, zu verlinken etc. sind verboten und führt bei Nichtbeachtung zum unmittelbaren Liga-Ausschluss.